Drucktechniken

Was ist der Tampondruck? Wir erklären das Verfahren

Der Tampondruck gilt als das anpassungsfähigste Druckverfahren überhaupt. Es handelt sich hierbei um ein indirektes Druckverfahren, welches in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewann, und zwar wegen der ständigen Weiterentwicklung des Silikonkautschuks. Aufgrund der hohen Elastizität passt sich der Tampon problemlos an die unterschiedlichsten Druckmaterialien an und ermöglicht es, selbst grob strukturierte Oberflächen zu bedrucken. Daneben können dank diesem Druckverfahren sowohl natürliche Materialien als auch synthetische Materialien bedruckt werden. Die wichtigsten Einsatzgebiete sind Drucke auf Werbeartikeln.

Das Prinzip des Tampondrucks

Bei diesem Tiefdruckverfahren besteht der Tampon aus elastischem Silikonkautschuk, weshalb er eine Anpassungsfähigkeit an alle Materialien ermöglicht, und zwar unabhängig von deren Form und Struktur. Zu einem weiteren Vorteil dieses Druckverfahrens gehört die Tatsache, dass bei diesem die Farbe sehr schnell trocknet.

Ein Verfahren und zwei Arbeitsgänge

Für den Tampondruck sind zwei Arbeitsgänge erforderlich. Zunächst wird ein Druckklischee hergestellt, das man sich als einen Stempel vorstellen kann. Nur wird im Gegensatz zu einem Stempel das im Nachhinein dargestellte Bild erhöht dargestellt. Das Druckklischee wird anschließend mit Farbe geflutet und komplett mit Farbe überzogen. Die Druckfarbe von den hervorstehenden Teilen wird durch das sog. Rakel abgestreift, sodass in den Vertiefungen lediglich die Farbe zurückbleibt. Dann kommt der Tampon zum Einsatz, welcher die Farbe aus den Vertiefungen aufnimmt und diese auf das Material überträgt. Nach dem Druckvorgang wird der Tampon ganz einfach gesäubert und kann erneut verwendet werden.

Weitere Vorteile des Tampodruckverfahrens

Zu den weiteren Vorteilen des Tampodrucks gehört auch die Möglichkeit, selbst Flächen zu bedrucken, auf denen sich beispielsweise Knöpfe befinden. Dies ermöglicht kein anderes Druckverfahren.
Die sogenannten Giveaways, bzw. kleine Werbeartikel profitieren besonders vom Tampondruck. Es handelt sich dabei um kleine Werbeartikel mit praktischen Nutzen, welche nicht aufdringlich wirken. Der Tampondruck ermöglicht das Bedrucken dieser Giveaways, zu denen auch Kugelschreiber, Feuerzeuge usw. gehören. Die Giveaways können dabei sowohl konkav, als auch konvex sein. Dadurch werden den Einsatzmöglichkeiten des Tampondrucks nahezu keine Grenzen gesetzt.

Nicht jede Druckerei kann mit dem Tampondruck arbeiten

Der Tampondruck kann nicht von jeder Druckerei übernommen werden, sodass er nicht von jeder angeboten wird. Denn hierzu bedarf es besonderer Möglichkeiten, über welche viele kleine Unternehmen nicht verfügen. Daher sollte man sich vor der Auswahl immer überprüfen, ob die gewünschte Druckerei überhaupt den Tampondruck im Angebot hat. Wird der Tampondruck tatsächlich angeboten, kann die Druckvorlage einfach bequem als PDF-Dokument an die Druckerei verschickt werden.

In einem weiteren Blogbeitrag erfährst du mehr über den Siebdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.